Termin vereinbaren

Wurzelbehandlung (Endodontie)

Zähne, bei denen durch Entzündung, Karies oder einen Unfall der Nerv (Endodont) in Mitleidenschaft gezogen wurde, können in vielen Fällen durch eine Wurzelkanalbehandlung langfristig erhalten werden.

  • Optimale Qualität durch Zeiss-OP-Mikroskop 
  • Auffinden versteckter Wurzelkanäle durch 3D-Röntgen 
  • Behandlung von komplizierten Wurzelkanalsystemen 
  • Behandlung von Entzündungen an der Wurzelspitze ohne Chirurgie

Wie entsteht eine Erkrankung der Zahnwurzeln?

 Die meisten Schäden am Zahn selbst entstehen entweder durch Karies oder durch Unfälle (Traumata). Erreichen bei tiefen Löchern die kariesverursachenden Bakterien den Zahnnerv, oder wird dieser durch ein Trauma gereizt, so kann er mit einer Entzündung reagieren. Im akuten Fall schmerzt der Zahn dann massiv. Eine chronische Entzündung dagegen kann zum zunächst völlig schmerzlosen Absterben des Zahnes führen. Dies verursacht aber später Schädigungen des Knochens im Bereich der Wurzelspitze durch austretende Bakterien und kann zu starken Schwellungen und Vereiterungen führen.

Wie läuft eine Wurzelbehandlung ab?

Bei einer Wurzelbehandlung wird das erkrankte Nervengewebe im Zahn in den Wurzelkanälen bis zur Wurzelspitze komplett entfernt. Anschließend werden mit speziellen Instrumenten die Wurzelkanäle so aufbereitet, dass keine Bakterien und Entzündungsreste darin verbleiben. Gleichzeitig wird das Zahninnere wiederholt desinfiziert und gespült, um auch die hartnäckigsten Bakterien und alles infizierte Zahnmaterial zu beseitigen. Das entstandene Hohlraumsystem wird dann mit einer speziellen Füllmasse bis zu den Wurzelspitzen bakteriendicht verschlossen.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, arbeiten wir in unserer Zahnarztpraxis in Refrath bei der Wurzelbehandlung ausschließlich mit modernsten Materialien und Geräten. So verwenden wir zur Sichtbarmachung auch kleinster Strukturen ein aufwändiges Zeiss-OP-Mikroskop. Außerdem lassen sich durch unsere 3D-Röntgenanlage die Wurzelkanäle und deren Verlauf im Zahn in schwierigen Fällen besser auffinden und darstellen.

Selbst wenn abgestorbene Zähne schon eine Entzündung im Knochen verursachen, kann man häufig durch diese speziellen endontologischen Techniken die Entzündung beseitigen – und der geschädigte Knochen regeneriert wieder, sodass der Zahn nicht entfernt werden muss und noch lange funktioniert.

In unserer Praxis in Bergisch Gladbach ist Frau Dr. Bettina Notter auf solche Behandlungen spezialisiert und zertifiziert. Durch die Mitgliedschaft in einer endodontischen Studiengruppe und permanente Fortbildung ist eine Behandlung auf höchstem fachlichen Niveau gewährleistet. Und durch den Einsatz hochwirksamer Anästhetika und Medikamente lässt sich eine Wurzelbehandlung auch schmerzfrei durchführen.

Wenn bei Ihnen eine Wurzelbehandlung nötig wird, wenden Sie sich gerne an uns – wir packen das Übel an der Wurzel!