Termin vereinbaren

Wir mögen Kinder!

Deshalb ist es in unserer Praxis oberstes Ziel, Zahnschäden an Milch- und bleibenden Zähnen gar nicht erst entstehen zu lassen. Um dies zu erreichen, bedarf es frühzeitiger regelmäßiger Kontrollen des Gebisses und altersgerechter Motivation der jungen Patienten zu optimaler Zahnpflege und Ernährung. Diese richtige und sorgfältige Pflege der Kinderzähne durch die kleinen Patienten selbst und durch Sie als Eltern ist das Fundament für jedes gesunde und starke Gebiss. Als kinderfreundliche Zahnärzte betreuen wir unsere kleinsten Patienten von Anfang an, z. B. durch Beratung der Eltern über Zahnpflege bei Säuglingen und Kleinkindern und über den richtigen Umgang mit den ersten Milchzähnen.

  • Regelmäßige Kontrollen zur Vermeidung von Karies schon bei Kleinkindern 
  • Tipps und Training zur perfekten Zahnpflege
  • Fissurenversiegelung 
  • Altersgerechtes Prophylaxeprogramm – auch bei kieferorthöpädischer Behandlung

Ab wann sollten Kinder zum Kinderzahnarzt gehen?

Spätestens, wenn das Milchgebiss vollständig ist, sollte das Kindergebiss alle 6 Monate durch einen Zahnarzt kontrolliert werden. Meist ist das Kind dann zwei bis zweieinhalb Jahre alt. Hierbei kontrollieren wir die Zähne auf Kariesfreiheit, die Qualität der Pflege, die Entwicklung des Gebisses und die Zahnstellung. Dadurch können wir bei Fehlentwicklungen frühestmöglich reagieren. Sollte z. B. wegen Zahnfehlstellungen eine kieferorthopädische Korrektur notwendig sein, können wir in jedem Fall rechzeitig qualifizierte Kieferorthopäden empfehlen.

Zahnputztraining bei Kindern

Spätestens, wenn bei den Kindern der Zahnwechsel zu den bleibenden Zähnen beginnt, greift der nächste Schritt des Prophylaxe-Programms, nämlich durch spezielles und intensives Zahnputztraining eine optimale Putztechnik zu üben. Dies geschieht durch unsere freundlichen und speziell ausgebildeten Prophylaxefachkräfte unserer Zahnarztpraxis.

Fissurenversiegelung

Wenn die bleibenden Backenzähne (Molaren) in die Mundhöhle gewachsen sind, kann man sie durch eine sogenannte Versiegelung schützen. Bei dieser Fissurenversiegelung werden die natürlich vorhandenen Grübchen und Vertiefungen (Fissuren) auf der Zahnkaufläche nach gründlicher Politur durch dünnfließenden Kunststoff aufgefüllt. Dadurch sind sie weniger tief, es können sich dort weniger Speisereste absetzen, und der Zahn ist leichter sauber zu halten. Bei Kindern mit extrem tiefen Grübchen kann man diese Versiegelung auch bei den kleinen Backenzähnen (Praemolaren) durchführen.

Kariestherapie bei Kindern

Wenn trotz aller Prophylaxe bei den kleinen Patienten doch einmal Behandlungsbedarf entsteht, dann versuchen wir, durch eine ruhige und kindgerechte Behandlung das Problem so zu lösen, dass erst gar keine Angst vor dem Zahnarzt entsteht. Und eine kleine Belohnung aus unserer Schatzkiste wirkt häufig Wunder.

Wir freuen uns, wenn „unsere“ Kinder gerne zu uns kommen, weil sie uns ihre schönen Zähne zeigen und gelobt werden wollen! Vereinbaren Sie gerne einen Termin, wir nehmen uns für Ihr Kind Zeit.